Im Schuljahr 2018/2019 werden an der Berufsfachschule für Kinderpflege 68 Schüler*innen zu Staatlich Geprüften Kinderpfleger*innen ausgebildet. Ihre schulbegleitenden Praktika absolvieren die Schüler*innen in den Kindertagesstätten (sowohl Kindergarten als auch Kinderkrippe) der Landkreise Dillingen, Donau-Ries, Augsburg, Günzburg und Heidenheim. In den zwei Jahren ihrer Ausbildung werden sie dabei von erfahrenen und engagierten Erzieher*innen professionell angeleitet und im besten Sinne begleitet und unterstützt.

Fortbildungsveranstaltung „Höchstädter Fachvorträge am Buß- und Bettag“ war gut besucht

Rund 200 Auszubildende aus dem Bereich des Garten- und Landschaftsbaus und der Baumschule besuchten am 21.11.2018 (Buß- und Bettag) die traditionelle Fortbildungsveranstaltung an der Berufsschule Höchstädt. Die Teilnehmer kamen in den Genuss von vier Vorträgen schwerpunktmäßig aus dem Bereich Vegetationstechnik.

Wie jedes Jahr so waren auch diesmal am 20. Oktober die Berufsfachschulen auf der Harburger Berufsfindungsmesse bzw. Ausbildungsplatzmesse vertreten. Neben den vielen Ausbildungsbetrieben, die die verschiedensten Ausbildungsberufe vorstellten war dieses Jahr auch unsere Technikerschule für Umweltschutz und Regenerative Energien vertreten. Die Kollegen Frau Ingrid Förg, Frau Margit Storr, Herr Thoma Mayr und Gerhard Weiß stellten sich am diesem Samstag den Fragen der Schüler.

Die Schüler*innen der Berufsfachschule für Kinderpflege lernen im Unterricht verschiedene pädagogische Konzepte kennen. Ein Themenbereich ist dabei die Pädagogik der Montessori-Kinderhäuser. Um diese besser kennenzulernen und zu vertiefen, organisierten die Praxislehrkräfte am 11. Oktober 2018 eine Sondervorführung des Films „Das Prinzip Montessori – Die Lust am Selber-Lernen“ im Filmcenter Dillingen. Maria Montessoris Leitspruch lautete: „Hilf‘ mir, es selbst zu tun.“ Was dies in der Praxis bedeutet – etwa die genaue Beobachtung des Kindes, das Vertrauen in seine Autonomie –, erfuhren die interessierten Schüler*innen in den anschaulichen und gut nachvollziehbaren Situationen dieses schönen Dokumentarfilms, der somit zu einer perfekten Ergänzung zu Praktikum und Unterricht wurde.

V. Gerstmeyr-Praßler

 

Am 14.09.2018 besuchten wir von der Berufsschule Höchstädt an der Donau mit allen zu der Zeit anwesenden Gärtnerklassen der Fachrichtungen Garten- und Landschafttsbau und Baumschule die die GalaBau Messe in Nürnberg. Mit 4 gesponserten Bussen der IG-Bau sind wir mit circa 250 Schülern und Lehrern zur Messe. Vor Ort trafen sich die die bayerischen GalaBau-Berufschullehrer, die auch von anderen Schulen Bayerns da waren, beim VGL (=Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V.) zu einem Mittagessen und zu einer Informationsrunde rund um die Ausbildung der Landschaftsgärtner. Iris Petershagen

 

 

Am 23.07.2018 hat die Baumschulklasse 11B2 der Fachrichtung Verkaufen und Beraten die Baumschule Wohlhüter besucht und eine Betriebsbesichtigung mit erstklassiger Führung von Maik Bracher, dem diesjährigen besten Baumschulabsolventen, genießen dürfen.

I. Petershagen

 

 

 

Am 20.07.2018 fand die Freisprchungsfeier der Gärtner, in den Fachrichtungen Baumschule und Garten- und Landschaftsbau, statt. Es war eine rundum schöne festliche Veranstaltung.

Kostenloser Strom für die Dritte Welt: kein Traum, sondern Wirklichkeit. Als Entwicklungsminister Gerd Müller sagte, „wir brauchen eine neue Strategie, wie wir in den Krisen- und Fluchtländern investieren und Perspektiven für die Menschen schaffen – durch Investitionen in Bildung, Ausbildung und Entwicklung“, sah dies die Technikerschule Höchstädt als Auftrag und plante eine verstärkte Kooperation mit der Beschulung junger Asylbewerber und Flüchtlinge. Seit diesem Schuljahr arbeitet die Technikerschule mit selbst montierten Solarkoffern, die das Prinzip einer autarken, d.h. vom Stromnetz völlig unabhängigen Inselanlage simulieren. Mit diesem Konzept können abgelegene, energetisch nicht- erschlossene Dörfer kostenlos mit Strom versorgt werden.