Berufsausbildung zur/zum

  • Friseur/in

 

Berufsbild

weitere Berufschancen als:

  • Friseurkosmetikerin
  • Maskenbildner/in
  • Visagist/in
  • Make-up- Artist
  • Spezial-Make-up-Artist
  • Nail-Designerin
  • Nail-Assistentin
  • Kosmetikerin

Weitere Arbeitsfelder z.B.

  • in Wellnesseinrichtungen
  • in Hotels
  • auf Kreuzfahrtschiffen
  • in Fitnesszentren
  • bei Moderedaktionen
  • Foto- und Fersehstudios und Werbeagenturen
  • Friseurmeister/in im eigenen Salon oder als Salonleitung

Anforderungsprofil

Ich will

  • Kreativität, Gestaltung, Design
  • Kompetente und serviceorientierte Kundenberatung und - betreuung
  • Kommunikation ´
  • Professionelle Produktpräsentation
  • Planung von Arbeitsabläufen
  • Beriebswirtschaftliche Oraganisation
  • Kontinuierliche Weiterbildung

Was muss ich mitbringen?

  • Selbstständigkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit

Was spricht gegen eine Ausbildung in diesem Beruf?

  • Farbenblindheit
  • schlechte Körperhaltung
  • Allergien
  • geringe Belastbarkeit

Ausbildung

Dauer der Ausbildung: drei Jahre, gegliedert in Berufsschule (Teilzeit) und Ausbildungsbetrieb

Gliederung der Ausbildung:

  • Schulischer Teil in der Berufsschule
  • Praktischer Teil in den einzelnen Handwerksbetrieben

Stundentafel

 

Das Praktikum

Es findet pro Lehrjahr eine ein-wöchige Überbetriebliche Ausbildung der Innung statt.

Abschluss

Berufsabschluss :

Nach bestandener Abschlussprüfung wird den Schülerinnen und Schülern der anerkannte Berufsabschluss
Friseur/in
zuerkannt.

Anmerkung:

Bei einem Notendurchschnitt bis 3,0 im Abschlusszeugnis der Berufsschule und dem Nachweis von mindestens ausreichenden Englischkenntnissen auf Basis eines fünfjährigen Unterrichts, wird der Mittlere Schulabschluss zuerkannt.

Kollegium

friseur kollegium