Im Bild: Die Vorstandschaft des Fördervereins

Überblick

Vertreter der grünen Berufe im neuen Vorstand des Fördervereins des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Höchstädt a.d.Donau

Der im Jahr 2002 gegründete Förderverein der Berufsschule Höchstädt hatte bisher fast aus­schließlich Lehrkräfte als Mitglieder. Nun wurde der Verein durch einen Beschluss der Hauptver­sammlung Ende Juli neu strukturiert. Der erste Vorstand Eberhard Otto gab nach acht Jahren sein Amt ab, um mit einer geänderten neuen Vereinsspitze den Verein mehr in den Blick der ausbildenden Betriebe zu rücken. Die Beratungen dazu, auch mit den Vertretern von VGL und BdB, führten zur Wahl von drei Vorständen, die die verschiedenen Ausbildungsbereiche des Beruflichen Schulzentrums Höchstädt repräsentieren sollen.
Die Betriebe im Garten- und Landschaftsbau werden durch den Unternehmer Peter Mitschke aus Planegg vertreten. Für die Sparte Baumschule wurde Bernhard Wiedemann, Inhaber der Baumschule Bunk, aus Lauingen, gewählt. Auch aus Lauingen kommt Frau Ute Grün, Pflegedienstleiterin der dortigen Hospitalstiftung. Wir freuen uns über alle Firmen, die den Förderverein mit einem Jahresbeitrag von 25€ unterstützen.  

Informationen

Der Verein "Freunde und Förderer der Staatlichen Beruflichen
Schulen Höchstädt a.d. Donau"

Gegründet wurde der Förderverein am 2.Oktober 2002. Die Gründungsversammlung, bestehend aus einem Großteil des Kollegiums, wählte nach Aussprache die frühere Lehrkraft an unserer Schule, Dipl. Ing. Eberhard Otto ( Lk. i. R.),  zum 1. Vorsitzenden.

Die Aufgaben des 2.Vorsitzenden übernahm laut Satzung, der damalige Schulleiter, OStD Wolfgang Eder.

Ziele des Vereins ergeben sich aus dem Schnittfeld in dem sich berufliche Bildung vollzieht. Es umfasst Schüler, Schule, Schulverwaltung, Ausbildungsbetriebe und schließt ein:
-  Förderung der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung der Schüler;
-  Förderung der Zusammenarbeit aller am Schulleben beteiligten Gruppen
-  Förderung der Kontakte zwischen Schule und Ausbildungsbetrieben
-  Aufnahme und Vertiefung der Kontakte zu Partnerschulen

Status:  Wegen seiner erzieherischen Zielsetzung ist der Förderverein  als gemeinnützig anerkannt. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich geltend zu machen.

Ansprechpartner zur Teilnahme an der erzieherischen Tätigkeit sind die Schüler selbst, der Lehrkörper, die Ausbildungsbetriebe, die Schulverwaltung,  Ämter des öffentlichen, des halböffentlichen und des privaten Bereichs, sowie Privatpersonen.

Mitglieder können alle Personen werden, die ein Interesse an der beruflichen Bildung und Erziehung der Jugend haben.

Mitgliedsbeiträge werden auf niedrigem Niveau gehalten. Sie dürfen aber nach eigenem Ermessen beliebig erhöht werden.

Spenden unter oben genannten steuerlichen Bedingungen unterstützen die Arbeit des Fördervereins und dürfen auf das Konto des Fördervereins bei der Sparkasse Dillingen eingezahlt werden. BLZ 72251520;  Kontonr.: 1062212 ;

Aktivitäten erstrecken sich auf verschiedene Gebiete. So beteiligte sich der Förderverein mit Prämien für besondere Leistungen bei Schülerwettbewerben. Er unterstützte  Schüler finanziell bei Fahrzeug- und Maschinenkursen, die die Schule selbst nicht anbieten konnte, unterstützt Freizeitprojekte für die Schüler und gibt im Einzelfall finanzielle Hilfe für Schüler in Ausnahmesituationen .

Verbindungen zum Förderverein:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

> Beitrittserklärung zum Herunterladen