Allgemeine Schreiben

Schulbeginn, 11.05.2020

Unterrichtsinformationen für den Wiedereinstieg der Vor-Abschlussklassen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,
Liebe Eltern und Schüler/innen,

ab Montag, 11.05.2020 werden auch die Vor- Abschlussklassen - und damit auch

  • die 10. Klassen der Berufsfachschulen,
  • die 10. Klasse der Friseure (erstmals am Mittwoch, 13.05.2020),
  • die 11. Klassen der Friseure (KF 11 a erstmals am Dienstag, 12.05.2020;    KF 11 b erstmals am Mittwoch, 13.05.2020),
  • die 11. Klasse der Bäcker/Fachverkäufer (11 NBV erstmals am Dienstag, 12.05.2020)
  • die 11. Klasse der Landwirte von 13 Uhr bis 17 Uhr
  • die Klassen BIK 1, BIK VM und BIK V3
  • die Klassen BIK V1, BIK V2 und BIK M erstmals am Mittwoch, 13.05.2020
  • die Klasse BIK 2 erstmals am Donnerstag, 14.05.2020
  • sowie die Fachschulklassen (TK-1i und TK-1u)

wieder in den Präsenzunterricht einsteigen.

Die Beschulung der Klassen der Berufsfachschulen ist folgendermaßen geplant:

BFS K 10 a + b: Der Praxistag erfolgt in Online-Beschulung zuhause am Montag, 11.05.2020.

BFS K 10 a + b: Der Unterricht findet erstmals am Dienstag, 12.05.2020 bzw. 19.05.2020 um 8:00 Uhr je nach Gruppeneinteilung statt. Diese erfolgt durch die Klassenleitungen.

BFS E 10: Unterrichtsbeginn am Mittwoch, 13.05.2020 um 8:00 Uhr

BFS S 10: Unterrichtsbeginn am Donnerstag, 14.05.2020 um 8:00 Uhr

Ab sofort findet auch wieder an der Schule Pausenverkauf statt.

Um eine zu große Durchmischung der Fachbereiche zu vermeiden, benutzen Sie bitte die ausgewiesenen Eingänge der Schule, desinfizieren Sie ihre Hände am Eingang und tragen Sie auf dem Schulgelände einen Mundschutz .

Bitte beachten Sie die unten aufgeführten Informationen, die Verhaltensregeln und den Hygieneplan der Schule.

Diese Regeln sind in einem Hygieneplan zusammengefasst, der auf der Homepage eingestellt ist. Bitte motivieren Sie sich, Ihre Auszubildenden und Söhne/Töchter bereits jetzt zu:

  • Einhaltung der bekannten Nies- und Hustenetikette
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen. Verwendung von Flüssigseife ist dafür ausreichend, eine Verwendung von speziellen Desinfektionsmitteln daher nicht unbedingt notwendig.
  • Beachtung eines größtmöglichen Abstandes zwischen Personen (mind. 1,5 m)

Schülerinnen und Schüler der oben genannten Klasse sind generell verpflichtet den Unterricht zu besuchen. Soweit der Schulbesuch von Schülerinnen und Schülern mit Blick auf die aktuelle COVID 19-Pandemie jedoch individuell eine besondere Risiko-situation darstellt, ist im konkreten Einzelfall auf der Grundlage eines (fach-)ärztlichen Zeugnisses zu klären, ob der/die Betreffende die Schule besuchen kann. Im Falle der Verhinderung werden die Schülerinnen und Schüler mit geeigneten Lernangeboten versorgt.

Als derartige Risikosituation gilt, wenn z.B.

  • Eine (chronische) Vorerkrankung, insb. Erkrankungen des Atmungssystems wie chronische Bronchitis, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankung der Leber und der Niere vorliegt,
  • wegen der Einnahme von Medikamenten die Immunabwehr unterdrückt wird      (z.B. durch Cortison),
  • eine Schwächung des Immunsystems z.B. durch eine vorangegangene Chemo- oder Strahlentherapie
  • eine Schwerbehinderung oder
  • derartige Konstellationen bei Personen im häuslichen Umfeld bestehen, die einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung bedingen.

Sollte eine dieser Risikosituationen bei Ihnen oder Ihres/r Sohnes/Tochter bzw. dem Auszubildenden zutreffen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Arzt in Verbindung und melden sich, Ihre/n Tochter/Sohnes oder Auszubildenden an der Schule krank.

Ebenso riskant könnte eine Ansteckung mit COVID-19 für Schwangere sein. Deshalb bitten wir, dass schwangere Schülerinnen nicht zum Unterricht erscheinen, sondern zu Hause bleiben.

Seit Montag, den 27.04.2020, gilt auch eine Mundschutz-Pflicht für viele Bereiche des öffentlichen Lebens. Wir bitten deshalb alle Schülerinnen und Schüler, sich soweit möglich, mit geeigneten Masken einzudecken und diese am Montag mitzubringen, da diese im ÖPNV - also auch in der Schülerbeförderung – benötigt werden.

Änderungen vorbehalten!

G. Weiß, OStD
Schulleiter

 

Corona – Informationen: Übermittlung von Unterrichtsmaterial

Sehr geehrte Auszubildende, sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

wie Sie wissen findet in den nächsten Wochen am Beruflichen Schulzentrum Höchstädt kein Unterricht statt.

Unsere Klassenleiter und alle Lehrkräfte werden den Auszubildenden in den kommenden Wochen Unterrichtsmaterial in unterschiedlicher Form zur Verfügung stellen. Die Schüler*innen sollen diese selbstständig bearbeiten. Bitte räumen Sie Ihren Auszubildenden Lernzeiten ein.

Die verschiedenen Ausbildungsberufe, Fachschule und Berufsfachschulen lassen keine einheitliche Vorgehensweise zu. Deswegen bekommen die Auszubildenden/Schüler das Lernmaterial auf unterschiedlichem Weg. Ziel ist eine gewinnbringende und unkomplizierte Übermittlung der Materialien.

Bei Fragen senden Sie an die Lehrkraft, die Sie kontaktiert, hat eine E-Mail oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir leiten Ihre Anfrage intern weiter. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt die Klassenbezeichnung, ihren Namen bzw. den Namen Ihres Auszubildenden und den Klassenleiter an.

Für Ihre aktive Unterstützung zum Wohle Ihrer Auszubildenden bedanken wir uns bereits heute recht herzlich! Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam diese Ausnahmesituation zur Zufriedenheit aller Beteiligten meistern werden.

Mit freundlichen Grüßen

G. Weiß, OStD

Schulleiter

Mitteilung vom 17.04.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Ausbilder

nach wie vor bestimmt der Umgang mit dem COVID-19 unseren Schulalltag. Die bisherigen Maßnahmen haben den Fortschritt der Pandemie verlangsamt. Im Rahmen der Risikoabwägung hat sich die Staatsregierung entschieden, das öffentliche Leben wiederaufzunehmen.

Wie Sie den Pressemeldungen entnehmen können, wird nach derzeitigem Stand ab Montag, 27. April 2020, wieder Unterricht am Beruflichen Schulzentrum Höchstädt stattfinden. Allerdings erstmal nur für die Abschlussklassen der Berufsschule (Landwirte, Friseure, Bäcker, Verkauf Bäckerei, Garten- und Landschaftsbau, Baumschule), Berufsgrundschuljahr Agrar, der Berufsfachschulen (Ernährung/Versorgung 11. Klasse, Sozialpflege 11. Klasse, Kinderpflege 11. Klassen) und Technikerschule (12. Klasse Umweltschutz/regenerative Energien und Informationstechnik). Der Unterricht wird an den regulären Schultagen und entsprechend der Hygieneregelungen in den bekannten Unterrichtsräumen gehalten werden.

Unterricht für die restlichen Klassen wird in den kommenden Wochen nach und nach wieder eingeführt werden. Dazu ergehen aber noch gesonderte Informationen des Ministeriums für Unterricht und Kultus, die wir Ihnen rechtzeitig weitergeben.

Für die Umsetzung der Beschulung für Schüler aus den Fachbereichen Garten- und Landschaftsbau sowie Baumschule ergehen Anfang nächster Woche eigene Informationen. Die Anzahl der Schüler, die Namen der Schüler und wann deren Unterricht stattfindet hängt von der Aufnahmekapazität des Schülerheims ab und davon unter welchen Hygienevorschriften die Unterbringung dort möglich ist. Entsprechend dieser Vorgaben wird ein Blockplan erstellt, der Ihnen übermittelt wird bzw. auf der Homepage einzusehen ist.

Ich bitte schon jetzt alle Schüler innerhalb oder außerhalb der Unterrichtszeiten auf ihr persönliches Hygieneverhalten im Umgang untereinander bzw. mit Mitmenschen zu achten.

Falls Sie Rückfragen haben, stehen die Schulleitung und das Sekretariat ab Montag zu Ihrer Verfügung. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit.

Sie können auf unserer Homepage regelmäßig Informationen abzurufen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung Berufliches Schulzentrum Höchstädt

Mitteilung vom 13.03.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Ausbilder

wie Sie den Pressemeldungen entnehmen können, wird ab Montag, 16. März 2020 die Schule geschlossen werden.

Dies wird voraussichtlich bis nach den Osterferien dauern, so dass der Unterricht erst wieder am 20. April 2020 stattfinden wird.

Auszubildende sind jedoch verpflichtet in den Ausbildungsbetrieben zu erscheinen.

Der Praxisunterricht entfällt für alle Berufsfachschüler/innen.

Da die Zeitspanne doch fünf Wochen umfasst, bitte ich Sie alle die Zeit zu nutzen und sich eigenverantwortlich auf Prüfungen vorbereiten und sich Unterrichtsstoff anzueignen.

Als Schule sind wir bestrebt digitale Medien zu nutzen und über diese Medien Unterrichtsmaterialien zu verschicken und Ihenn zur Verfügung zu stellen.

Ich bitte alle Betroffenen Ruhe zu bewahren und auf der Homepage regelmäßig Informationen abzurufen.

Höchstädt, 13.03.2020

gez. Gerhard Weiß, OStD

Schulleiter

Mitteilung vom 12.03.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile eine Reihe von Fällen, meist in Verbindung mit Reisen in Risikogebiete. Die Erkrankung COVID-19 verläuft in den meisten Fällen als grippaler Infekt und ist von einem Schnupfen oder einer echten Grippe (Influenza) klinisch nicht zu unterscheiden.

Dies hat Auswirkungen auf unsere schulische Arbeit und entsprechenden Verhaltensweisen. Nach Aussage des Bayerischen Kultusministeriums besteht Ansteckungsgefahr:

„…wenn die Person mindestens einen 15-‍minütigen Kontakt zu einer anderen Person im Abstand von weniger als 75 cm hatte.“

Ich möchte deshalb alle darauf aufmerksam machen, dass die Einhaltung einfachster Hygieneregeln im Zusammenhang mit Kontakt zu fremden Menschen hilfreich sind. Das bedeutet Abstand halten, Hände reinigen, wenn möglich öfters am Tag und große Menschenansammlungen zu meiden.

Gleichzeitig gilt es aber auch der Grundsatz mit Maß und Ziel die jetzige Situation zu meistern. Hysterie ist genauso wenig nötig und angesagt wie die nötige Aufmerksamkeit und Ernsthaftigkeit nicht walten zu lassen.

Ich bitte deshalb alle sich so zu verhalten, dass das Ausbreiten bzw. die Ansteckungsgefahr vermieden werden kann.

Die Tagesaktualität ändert sich recht schnell. Das was gestern noch galt ist heute schon überholt. Dies gilt im Zusammenhang mit der Ausweisung von Risikogebieten aber auch sonstigen Vorschlägen im Umgang mit dem Virus. Ich bitte Sie deshalb die Tagesmeldungen zu verfolgen, die Homepage des Kultusministeriums und der Schule einzusehen und im Speziellen auf die Nachrichten über Schulschließungen zu achten.

Ich hoffe, dass alle gesund bleiben, bald wieder Normalität eintritt und ein problemfreier Schulalltag stattfinden kann.

Höchstädt, 12.03.2020

gez. Gerhard Weiß, OStD

Schulleiter

Unterrichtsmaterialien