Juli 2019 Technikerschule: Exkursion zu Airbus

Zum Abschluss des Schuljahres 2018/19 besuchte die Technikerschule für Umweltschutztechnik und Informatiktechnik das Airbus-Werk in Donauwörth. Um einen besseren Einblick in die Hubschrauberproduktion und –Wartung zu bekommen, fand die Exkursion am Nachmittag statt.

Nachdem der gewerbliche Ausbildungsleiter die Gruppe begrüßt hat, gab er eine allgemeine Einführung in die Geschichte des Donauwörther Werks. Interessant waren die verschiedenen Branchen, in denen das Werk seit seinem Ursprung im Jahr 1906 tätig war. So wurden als Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) auch die ICE-Waggons der ersten Generation entwickelt und gefertigt. Bei den  Ausbildungsmöglichkeiten interessant für die Informatiktechniker: das duale Studium der IT-Security an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Auch allgemeine Informationen zu Airbus (Unternehmensaufbau, Produktpalette, Kundenstruktur, Marktanteile, Standorte) kamen nicht zu kurz.

Spannend waren die Einblicke in die Wartungsaufträge von Hubschrauber der konkurrierenden Hersteller sowie die Kooperationen mit der Konkurrenz bei der Hubschrauberproduktion. Auch die politisch gelenkte Auftragsvergabe bei militärischen Hubschraubern für das Heer und die Marine waren lehrreich.

Auf die brennenden Fragen unserer Schüler/innen ging der Ausbildungsleiter sehr gerne ein.

Es war ein sehr spannender Nachmittag, an dem wir Einblicke in eine Branche und einen Konzern erlangten, in denen höchstes Augenmerk auf Sicherheit und Zuverlässigkeit der Produkte gelegt werden und die auch in den Medien präsent sind.