MINT-Preis für Techniker aus Höchstädt

Stadt Höchstädt ehrt herausragende Absolventen

Meisterpreis, MINT-Preis, Fachhochschulreife und nicht zuletzt Staatlich geprüfter Techniker: Die diesjährigen Absolventen der Technikerschule Höchstädt haben sich einen wunderschönen Abschluss ihrer zweijährigen Weiterbildung in den Fachbereichen Informatik und Umweltschutztechnik redlich verdient.

Im Restaurant Poseidon am Marktplatz von Höchstädt überraschte Bürgermeister Gerrit Maneth die Absolventen Philipp Zwick aus Affing (Informatik), Tobias Meyer aus Marktoffingen (Informatik) sowie Lukas Leger aus Neuburg / Donau (Umweltschutztechnik) den gestaffelt mit insgesamt 300,00 EUR dotierten MINT-Preis (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) der Stadt Höchstädt. Als Gastredner machte er das Publikum auf die Vorreiterrolle der Stadt bei kalter Nahwärme sowie auf die Hochzeitsallee, bei der Brautpaare die Patenschaft für einen Baum übernehmen, aufmerksam. Auch die Lehrer Thomas Mayr (Nersingen), Michael Briegel (Günzburg), Tobias Bettio (Lauingen) sowie Schulleiter Gerhard Weiß (Donauwörth) würden sich auf ein Wiedersehen mit den Ehemaligen beim nächsten Informationsabend der Technikerschule freuen. Ein coronabedingt entfallener Knigge-Kurs soll nachgeholt werden. Schüler Tobias Möhringer (Fremdingen) gewann in seiner Ansprache dem pandemiebedingten Distanzunterricht durch amüsante auditive und visuelle Einblicke in das Privatleben der Lehrkräfte etwas Positives ab.

Die Technikerschule Höchstädt nimmt noch Anmeldungen für Beginn September entgegen. Weitere Informationen unter www.technikerschule-hoechstaedt.de sowie unter 09074 / 95 94-0.

Im Bild von links nach rechts: Lehrer Michael Briegel, Lehrer Thomas Mayr, Lukas Leger (Neuburg / Donau), Philipp Zwick (Affing), Tobias Meyer (Marktoffingen), Schulleiter Gerhard Weiß, Bürgermeister Gerrit Maneth