QmbS - Qualitätsmanagement am Beruflichen Schulzentrum Höchstädt

qmbs

oben: Herr Weiß, Herr Mayr, Frau Wiener, Frau Forster, Herr Sandtner, Herr Leopold
unten: Frau Dick, Herr Dr. Nebel, Frau Oszfolk

1. QmbS - Arbeit an unserer Schule

QmbSUnsere Schule ist seit dem Schuljahr 2014/15 QmbS-Schule. Qualitätsmanagement-Arbeit ist für uns einer von vielen Wegen, die Zukunft unserer Schule aktiv mitzugestalten und auf gesellschaftliche, soziale und bildungspolitische Entwicklungen und Bildungsanforderungen zu reagieren.

Das QmbS-Team setzt sich aus Lehrkräften aus nahezu allen Fachbereichen und der Schulleitung zusammen. Es möchte Veränderungsprozesse bewusst anstoßen.

QmbS bedeutet für uns, ein Bewusstsein zu schaffen für wertvolle Entwicklungen in unserem Schulleben.

 

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."  

Mahatma Gandhi

2. Was ist QmbS?

Das QmbS-Modell besteht aus 5 Bausteinen:

  • das Individualfeedback
    Im Rahmen des Individualfeedbacks holen sich Lehrkräfte Rückmeldungen bei Schülerinnen und Schülern ein.
  • die Prozesssteuerung
    Ein QmbS-Team, das aus Lehrkräften und der Schulleitung besteht, steuert den Weiterentwicklungsprozess der Schule.
  • die Interne Evaluation
    Im Rahmen regelmäßiger interner Evaluationen hinterfragt die Schule die Wirksamkeit ihrer eingeleiteten Maßnahmen.
  • die Externe Evaluation
    QmbS wird vervollständigt durch die in Bayern etablierte Externe Evaluation.

3. Unsere bisherige QmbS-Arbeit

Schuljahr 2014/15

  • Diskussion über unsere Schulziele im Gesamtkollegium
  • Erstellung unseres SQV (Schulspezifisches Qualitätsverständnis)
  • Externe Evaluation
  • Auswertung der Ergebnisse der Externen Evaluation
  • Auswahl von drei Schulzielen und Vereinbarung dieser

Schuljahr 2015/16        

  • Pädagogischer Tag zum Thema „Individualfeedback“
  • Entwicklung von Feedbackbögen/Vorlagen für das Kollegium
  • Implementierung des routinemäßigen Individualfeedbacks an unserer Schule

Schuljahr 2016/17

  • Pädagogischer Tag zum Thema „Unterrichtsinhalte und Kompetenzen“ mit Arbeit in den Fachbereichen
  • Fortbildung zum Thema Lernstrategien und Individuelle Förderung
  • Einführung eines Online-Schulkalenders
  • Bildung von Projektgruppen: Schulhausumbau, Außenanlagen, Schulleben, Individuelle Förderung, Handreichung für junge Kollegen, Schulhaus-Atmosphäre, Erasmus, Lernen lernen, Persönlichkeitsbildung, Sammlung, Didaktischer Jahresplan
  • Bildung der Medienreferenzgruppe

Schuljahr 2017/18

  • Bewerbung um das QmbS-Weiterentwicklungskonzept zum Thema Digitalisierung
  • Erstellung eines Maßnahmenplans: Medienreferenzgruppe
  • Begleitung der Projektgruppen
  • Pädagogischer Tag zum Thema „Lernen in heterogenen Schülergruppen“
  • Arbeitstreffen in den Projektgruppen
  • Bilanzierungsgespräch mit der Regierung
  • Optimierung der Schulorganisation: Überarbeitung des Formularwesens an unserer Schule

Schuljahr 2018/19

  • Pädagogischer Tag „Lernkultur-Raumkultur“ auf dem Röthhof bei der Firma LernLandSchaft im Zuge der bevorstehenden Schulhausumgestaltung
  • Workshops zur Erstellung eines Raum- und Funktionsbuchs des Gesamtkollegiums mit der Firma LernLandSchaft
  • Erstellung Maßnahmenplan zum Medienkonzept
  • Ausarbeitung der Mediencurricula in den Fachbereichen für das Medienkonzept
  • Optimierung der Schulorganisation: Erstellung eines Maßnahmenplans/ einer Verfahrensanweisung zum Thema Vereinfachung des Formularwesens
  • Weiterarbeit in den Fachgruppen am Formularwesen; Abschluss des Projektes