v.l.n.r. Katharina Hausl, Beate Heckmann, Florian Stahl, Ingrid Viebranz

Seminarschule für Agrarwirtschaft

Die neuen Referendare im Fachbereich Agrarwirtschaft im Schuljahr 2021/22 

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Höchstädt an der Donau ist seit dem Schuljahr 2017/18 Seminarschule für das Lehramt an beruflichen Schulen für den Fachbereich Agrarwirtschaft und hat bereits einige Lehramtsanwärter beim Start ins Berufsleben begleitet. Schulleiter Gerhard Weiß freut sich, dass auch dieses Jahr wieder eine Gruppe junger angehender Lehrer ihr erstes Referendariatsjahr in Höchstädt absolviert: 

Herr Christian Adam, Herr Kilian Ruppert und Herr Florian Bachhuber bestreiten das erste Jahr ihres Referendariats an unserer Schule. Auf ihrem Weg werden sie von ihrer Seminarlehrerin Frau Elisabeth Dick begleitet. Sie ist für Fragen zukünftiger Referendare unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erreichbar. 

Die meisten der angehenden Lehrkräfte haben bereits Berufserfahrung gesammelt und sich dann für den Lehrerberuf entschieden. Zuvor haben sie berufliche Bildung in der Fachrichtung Agrarwirtschaft studiert und können daher gut in der Beschulung von Auszubildenden der Landwirtschaft, der Baumschule oder des Garten- und Landschaftsbaus eingesetzt werden. Dabei arbeiten die Referendare im Team, um sich moderne Unterrichtsformen zu erschließen und sich sämtliche Aufgaben der Lehrtätigkeit anzueignen. Diese Zeit ist geprägt von intensiven Seminaren und vielen Hospitationen bei erfahrenen Lehrkräften.

Die ersten persönlichen Eindrücke der Referendare: 

„Nach Berufsausbildung und Studium beginnt mit dem Eintritt in das Referendariat die letzte Phase unserer Ausbildung als Lehrer. Nach mehreren gemeinsamen Studienjahren an der TU München sind wir mittlerweile schon ein eingespieltes Team und freuen uns jetzt insbesondere auf viele gewinnbringende praktische Erfahrungen rund um das Unterrichten. Gespannt blicken wir auf die bevorstehende lehr- und arbeitsreiche Zeit. Nach den ersten Tagen an der Schule, an der wir herzlich und mit offenen Armen empfangen wurden, sind wir uns sicher, dass wir bei unseren künftigen Herausforderungen auf dem Weg zum Lehrer durch unsere Fachseminarleitung und das gesamte Kollegium auf Unterstützung und gewinnbringende Rückmeldungen hoffen dürfen.“

im Bild v.l.n.r.: Herr Ruppert, Herr Bachhuber, Herr Adam